Programm 2018

DIENSTAG, 13. NOVEMBER 2018

Nutzen Sie den exklusiven Tesla-Shuttle-Service zwischen
Bahnhof Thalwil und Gottlieb Duttweiler Institute GDI

8.30

Empfang mit Kaffee, Tee und Gipfeli, Check-In

8.55

Eröffnung durch den Moderator und Euroforum

Tim HöfinghoffTim Höfinghoff
Mitglied der Chefredaktion
Handelszeitung

Wirtschaftsstandort Schweiz – Ein Ausblick

9.00KEYNOTE

Die Zukunft der vernetzten Gesellschaft

  • Zentrale Unterschiede einer industriellen und digitalen Gesellschaft und was sie für Wirtschaft und Gesellschaft bedeuten
  • Wie verändern die Entwicklungen die Vorstellung von Markt, Besitz, ja auch von Raum und Zeit gegenüber heute?

Karin FrickKarin Frick
Head Research
Gottlieb Duttweiler Institut (GDI)

Finanzfunktion und Finanzabteilung im Wandel

9.25

Digitalisierung der Finanzfunktion als Antwort auf strategische Herausforderungen

  • Die Versicherungsindustrie ist im Wandel und mit ihr deren Finanzfunktion.
  • Die Swiss Re begegnet Herausforderungen in Geschäftssteuerung, Berichtswesen und regulatorischer Komplexität mit einer umfassenden Digitalisierung ihrer Finanzsysteme.

Martin PfisterMartin Pfister
CFO, Swiss Re Portfolio Partners
Head FP&A EMEA

9.45

Start-Up-Sicht auf die Finanzabteilung

Eine Gratwanderung zwischen Strukturen schaffen und Flexibilität leben. Was heute passt, passt morgen nicht mehr.

Sandra ErismannSandra Erismann
CFO
Ava AG

10.05

ZEIT FÜR FRAGEN

CFO-Zukunftsprojekte, Digitalisierung und Innovation

10.15

Digitale Geschäftsmodellinnovationen – Spannungsfeld zwischen Agilität und Sicherheit

Vom Hardware-Hersteller zum Digital Workplace. Ricoh begleitet aktiv die digitale Transformation des Arbeitsplatzes durch flexible und kosteneffektive Lösungen und unterstützt finanzielle Planungs- und IT Sicherheit. Welche finanziellen Implikationen haben diese skalierbaren Leistungen für Ricoh, wie managt Ricoh die finanzielle Planungssicherheit und unterstützt gleichzeitig die Agilität des Kunden? Herausforderung und Chance des digitalen Wandels im Spannungsfeld von Agilität und Sicherheit.

Kerstin FriedlinKerstin Friedlin
Regional Finance Director Switzerland, Austria,Hungary
Ricoh Schweiz AG

 

10.35

ZEIT FÜR FRAGEN

10.40

Kaffeepause mit Networking-Möglichkeiten

11.10

Digitalisierungsoffensive – Herausforderungen im Daily Global Reporting eines heterogenen ERP Umfelds

  • Mehr Agilität bei komplexen und sich schnell wechselnden Anforderungen
  • Self-Service BI und was dies bei der Bucher Municipal AG aktuell bedeutet
  • Wandel von Finance und IT durch die Einführung eines BI Systems und Ausblick in die Zukunft

Andreas LindlacherAndreas Lindlacher
SAP FI/CO Consultant/BI Project Manager
Bucher Municipal AG

11.30

Supply Chain Finance: Digitalisierte Lösungen schaffen neuen Handlungsspielraum für CFOs

Für den Einsatz von SCF-Lösungen war der Aufwand für die Verarbeitung von Finanzinformationen bisher eine Hürde. Durch die Digitalisierung fällt dieser weg, was SCF-Lösungen zur Bilanz- und Liquiditätsoptimierung in den Fokus rücken lässt. Beispiele erfolgreich umgesetzter Lösungen und aktuelle Trends werden aufgezeigt.

Erik HerlynErik Herlyn
Senior Consultant Working Capital Management
PostFinance AG

11.50

ZEIT FÜR FRAGEN

12.00TOP-KEYNOTE

Zurück im Spiel – Die Rolle der Finanzfunktion im Wiederherstellen des Vertrauens in FIFA

  • Talent first – Talent ist gleichwohl noch keine Garantie für Erfolg: die 1 % Regel
  • Fokuspunkt Transparenz – aber was bedeutet Transparenz überhaupt und was ist nötig?
  • Compliance als wichtige Aufgabe der Finanzabteilung – Warum die Compliance Funktion trotzdem nicht an den CFO rapportieren sollte

Thomas PeyerThomas Peyer
CFO
FIFA Fédération Internationale de Football Association

12.20

Tim Höfinghoff Thomas Peyer

Tim Höfinghoff im Gespräch mit Thomas Peyer

12.30

Business Lunch
Mit freundlicher Unterstützung von

Datenschutz, Datenmanagement und Cyber Security

13.30TOP-KEYNOTE

Personal data is now more regulated. What are the implications?

  • How to estimate the value of personal data assets?
  • How to source useful data?
  • Good data governance and cost savings

Paul-Olivier DehayePaul-Olivier Dehaye
Founder
PersonalData.IO

(Referat in Englisch)

Mathematiker Paul-Olivier Dehaye löste den Cambridge-Analytica-Skandal aus. Er hat sich in den letzten Jahren intensiv mit den Aktivitäten von Cambridge Analytica sowie den Chancen einer guten betrieblichen Datenschutz-Compliance befasst.

13.50

ZEIT FÜR FRAGEN

14.00

PARALLELE ROUND-TABLE-SESSIONS

ROUND TABLE 1:

Hackerangriffe, Betrug, Social Engineering & Co.

Praxisfälle und wie man sich am besten davor schützt.

Rüdiger KirschRüdiger Kirsch
Leiter Schaden für Cyber- und Crimeversicherung
Euler Hermes Deutschland

ROUND TABLE 2:

Das Mindset der Generation Z

Wer das Denken der heutigen Jungen versteht, erkennt die Chancen und Risiken der Gesellschaft von morgen. Die sogenannte Generation Z, welche die Personen umschreibt, die zwischen 1995 und 2010 geboren sind, bringt neben neuen Interessen und Möglichkeiten auch andere Verhaltensweisen mit. Yannick Blättler von NEOVISO erklärt uns, wie diese Generation tickt und diskutiert in einer interaktiven und lockeren Runde, wie man sie führen und abholen kann und soll.

Yannick BlättlerYannick Blättler
Geschäftsführer & Inhaber
NEOVISO GmbH

14.45

Kaffeepause mit Networking-Möglichkeiten

Führung und Unternehmenskultur als Erfolgsfaktoren

15.15

Wie Arbeitskultur Innovation fördert

Gemäss Studien von Gallup sind erstaunliche 87 % der Mitarbeiter weltweit nicht engagiert bei der Arbeit. Firmen mit überdurchschnittlich engagierten Mitarbeitern übertreffen andere Firmen um 147 % in Gewinn pro Aktie. Daniela Landherr führt uns hinter die Kulissen von Google’s Arbeitskultur, welche Innovation sowie Mitarbeiter- und Talent-Engagement fördert.

Daniela LandherrDaniela Landherr
Lead, Employer Branding & Talent Engagement
Google

15.35

Leading with Purpose and KPI’s

Den Seinszweck (Purpose) einer Firma konsequent ins Zentrum des unternehmerischen Tuns zu stellen und nicht die Gewinnmaximierung ist einer der Erfolgsfaktoren des Unternehmens Weleda. Finanzielle Nachhaltigkeit ist zwar eine notwendige Grundvoraussetzung unternehmerischen Handelns, mehr aber nicht.

Michael BrennerMichael Brenner
CFO
Weleda AG

15.55

KMU-Innovationslabor – Eine Finanzperspektive auf eine kollaborative Innovationsentwicklung

Die Berner Traditionsfirmen Bigla Office und Biella haben unter der Leitung des Bieler Industriedesigners Björn Ischi ein Innovations-Labor für den Bürobereich ins Leben gerufen. Das «InnOffice Lab» mit Standort bei der Biella in Brügg soll den Innovationsprozess beschleunigen und Ressourcen gezielt einsetzen. Wie wird gearbeitet und nach welchen Finanzkriterien entschieden?

Björn IschiBjörn Ischi
Industriedesigner, Geschäftsführer
Designform GmbH

16.10

DISKUSSION

Michael Brenner  Björn Ischi Daniela Landherr Tim Höfinghoff

Michael Brenner
Björn Ischi
Daniela Landherr
MODERATION: Tim Höfinghoff

16.30OUT-OF-THE-BOX

Die Kunst, Fehler einzugestehen – Überlegungen zum Risikomanagement

Manfred MüllerManfred Müller
Leiter Flugsicherheitsforschung
Deutsche Lufthansa AG

17.00

ZEIT FÜR FRAGEN UND ZUSAMMENFASSUNG

17.15

Ende der Konferenz und Ausklang bei einem Networking-Apéro
Mit freundlicher Unterstützung von