Programm 2019

Erster KonferenztagZweiter Konferenztag

7. Mai 2019

9.00

Eröffnung der 21. Konferenz Bank-IT durch den Vorsitzenden

Prof. Dr. Bernhard KoyeProf. Dr. Bernhard Koye
Institutsleiter, SIF Schweizerisches Institut für Finanzausbildung
Kalaidos Fachhochschule, Zürich

Zukunft des Banking

9.15 KEYNOTE

Banking – 10 years ahead

Hyper-Individualization, Digital Darvinism, Cyber-Physical Systems, Anticipatory Services, Age of Fusion – the bank of the future won’t be the bank of today. How can the trends of tomorrow be transformed into the future ank? Technology is just a starting point. Which are the other anchors for the transformation needed?

Damir BogdanDamir Bogdan
Digitalization & Innovation Lead
Actvide AG

10.00

Future of Banking

  • Welche Trends haben einen Einfluss auf das Banking von morgen?
  • Wie könnte das Scenario «Banking 2030» aussehen?
  • Welche Konklusionen ergeben sich für die Bank-IT von heute?

Dr. Urs MonsteinDr. Urs Monstein lic.iur. et oec. HSG
Chief Operating Officer (COO)
VP Bank AG

10.30

Kaffeepause und Networking

Cloud und Effizienz 2.0

11.00

Vortrag in Absprache

11.30

Smarte DevOps in der Multicloud – Inventx baut und betreibt die Agile Factory

  • Für welche banktechnischen Applikationen bietet sich ein agiles DevOps am ehesten an?
  • Was ist zu beachten, damit die Mitarbeitenden die Automatisierung nicht als Gefahr, sondern als Chance wahrnehmen?
  • Wie muss DevOps in die Digitalisierungsstrategie eingebettet sein, damit sie maximalen Mehrwert stiftet?
  • Welche technischen und organisatorischen Voraussetzungen müssen gegeben sein, damit DevOps so nutzbringend wie möglich implementiert und genutzt werden kann?

Peter BüchiPeter Büchi
Leiter Informatik, Mitglied der Direktion
St.Galler Kantonalbank AG

12.00

Sicherheit und Rechtskonformität in der Hyperscale Cloud

  • Wie unterstützt Microsoft ihre Kunden aus dem Finanzbereich bei der Evaluation von Cloud Angeboten?
  • Was sind die wichtigsten Eckpunkte in einem ganzheitlichen Risiko-Assessment? Welche Muster beobachten wir hierzu im Schweizer Markt und inwiefern ist das relevant für die Banken?
  • Welche vertraglichen, technischen und organisatorischen Massnahmen sind verfügbar, um die Banken bei der Einhaltung der geltenden, gesetzlichen und regulatorischen Anforderungen zu unterstützen?
  • Wie sieht die Zusammenarbeit mit dem Regulator aus und welche Schlüsse ergeben sich daraus für die Due Diligence im Rahmen eines Cloudprojekts?

Dr. Marc HolitscherDr. Marc Holitscher
National Technology Officer, Mitglied der Geschäftsleitung
Microsoft Schweiz

12.30

How Google helps driving innovation in Financial Services

  • Setting the foundation: Technology and culture.
  • Innovation in data analytics: Risk analytics & reporting, financial modelling, financial crime prevention.

Simone BodenmuellerSimone Bodenmueller
Industry Lead Google Cloud
Google Switzerland GmbH

 

13.00PANEL

Cloud Management und Cloud Governance für Schweizer Banken

Es diskutieren:

Peter Büchi Dr. Marc Holitscher Simone Bodenmueller

Peter Büchi, Leiter Informatik, Mitglied der Direktion, St.Galler Kantonalbank AG
Dr. Marc Holitscher, National Technology Officer, Mitglied der Geschäftsleitung, Microsoft Schweiz
Simone Bodenmueller, Industry Lead Google Cloud, Google Switzerland GmbH

Prof. Dr. Bernhard KoyeModeration:
Prof. Dr. Bernhard Koye
Institutsleiter, SIF Schweizerisches Institut für Finanzausbildung,
Kalaidos Fachhochschule

13.30

Gemeinsames Mittagessen

Containerisierung und Software-Architekturen der Zukunft

14.30

Containerisierungsstrategie mit Servicearchitekturen – Zukunft der Programmierung

  • Von der «Serviceorientierten Architektur» hin zu heutigen Microservices, in standardisierte Containern verteilt, die hoch performant in Clouds unterschiedlicher Anbieter oder im eigenen Rechenzentrum genutzt werden können.
  • Die Umsetzung einer Containerstrategie erhöht die Agilität in der Entwicklung und im Betrieb. Fachspezialisten und Entwickler können unabhängig von anderen Themen, Funktionen spezifizieren, entwickeln und testen. Diese können im Sinne von DevOps in einer hybriden IT installiert und betrieben werden.
  • Neue Nutzerschnittstellen werden so zur Verfügung gestellt, dass der Nutzer die Übergänge zwischen den Funktionen nicht bemerkt.
  • Es wird eine flexiblere Architektur bereitgestellt, welche die Modularisierung und Individualisierung neuer Funktionen in kürzester Zeit zulässt.

Holger SchwarzerHolger Schwarzer
Enterprise Architekt verantwortlich für Infrastruktur und Supportprozesse
Zürcher Kantonalbank

Plattformen und Ökosysteme

15.00

Credit Exchange – Die Auktionsplattform für Immobilienfinanzierungen

  • Digitale Innovation als Ecosystem
  • Auswirkungen auf Effizienz, Transparenz, Liquidität und Zugänglichkeit im Hypothekarmarkt
  • Branchenübergreifende strategische Partnerschaft

Fabio PerliniFabio Perlini
Leiter Marktbereich, Mitglied der Geschäftsleitung, Clientis Zürcher Regionalbank
Verwaltungsrat der Credit Exchange AG

Open Banking und Open API

15.30

Open Banking – Aufbruch zu neuen Ufern oder Déja-Vu?

  • Strategien im Digitalen Ökosystem
  • Technologie – Muster und Dynamik
  • Implementierung im Verbund

Hans Martin GrafHans Martin Graf
Dipl. Informatik-Ing. ETH, Executive MBA HSG, Managing Director, Head of Corporate & IC Solution Delivery / Products Solution Delivery
Credit Suisse (Schweiz) AG

16.00

Kaffeepause und Networking

16.30

Instant Payments – Opportunitäten und Herausforderungen für Open Banking

  • Können sich die europäischen Banken auf einen Open Banking Payment Standard einigen, so ähnlich wie Indien das mit UPI geschafft hat?
  • Wird instant payments eine Fragmentierung von Open Banking zur Folge haben und werden die globalen Technologie Plattformen davon profitieren können?
  • Wird es für den Handel eine Möglichkeit geben bei Open Banking und instant payments eine Rolle zu spielen?

Urs Gubser
Head E-Commerce Strategy and Projects
SIX

17.00

Multibanking and Open Banking beyond PSD2 and Digitalization – How can banks compete in digital arena?

  • PSD2 – Myths and reality: many possibilities and benefits for clients, but what is in it for banks?
  • Digital transformation: How huge is the gap banks need to cross?
  • «Digital» is not only technology, but also corporate culture and way of doing business – what can banks learn from other industries?

Davor Gašparac, Head of Group Corporates Division, Erste Group IT Int. GmbH

17.30

Open Banking ist mehr als nur Technik und APIs

  • Geschäftsmodelle von morgen ohne Open Banking undenkbar
  • Open Banking und Beyond Banking (Ökosysteme) als zentrale Punkte einer strategischen Neuausrichtung im Banking
  • Praxisbeispiel einer Schweizer Retailbank, die dank des Open Banking Ansatzes innerhalb von wenigen Monaten über 10.000 Kunden gewinnen konnte

Dr. Michael EisenrauchDr. Michael Eisenrauch
COO Konzern BKB, Mitglied der Geschäftsleitung
Basler Kantonalbank

18.00

Vortrag in Absprache

18.30

Apéro

8. Mai 2019

Agilität und Geschwindigkeit

8.30

Digitalisierung in einer Schweizer Privatbank

  • Wenn Digitalisierung Veränderung bedeutet, was sind die wichtigsten Veränderungen?
  • Welche Art von Technologie wurde eingesetzt und warum?
  • Herausforderungen durch agile Methoden und deren soziale Effekte
  • Lessons learned für zukünftige Projekte
  • Welchen Nutzen hat die Bank dank der Digitalisierung?
  • Weitere zukünftige Ausbauschritte

Tobias HausteinTobias Haustein
CTO | Managing Director
aixigo AG

9.30 INTERNATIONAL KEYNOTE

Die ING-DiBa auf dem Weg zur agilen Bank

  • Chancen und Risiken der Digitalisierung im Banking
  • Die agile Organisationsstruktur als Erfolgsfaktor im digitalen Wettbewerb
  • IT-Strategie im Spannungsfeld des permanenten Wandels

Heiko FischerHeiko Fischer
Head of Information Technology
ING-DiBa AG

Smart Data, AI und digitale Geschäftsmodelle

9.45

Digital Transformation @ PostFinance – von der Vision zur Umsetzung

  • Wie wir unser heutiges Kerngeschäft digital transformieren
  • Welche neuen digitalen Angebote und Lösungen wir erarbeiten
  • Wie wir ein neues digitalen Geschäftsmodell aufbauen
  • Wie wir unsere Kunden für die digitale Welt mobilisieren

Markus SchwabMarkus Schwab
Head of Program Digital Transformation
PostFinance Ltd.

10.30

Kaffeepause und Networking

11.00

Von Datensammlungen zu «Smart Data»

  • Welche Bedeutung haben Data Science, Advanced Analytics und Künstliche Intelligenz bei Banken?
  • Wie bringt man die dazu notwendigen Daten zusammen?
  • Wie interagiert Big Data mit den internen und externen Datensammlungen?
  • Wie definiert man die nötige Information Governance?
  • Wie sieht ein möglicher Transformationspfad aus?

Manfred KulmitzerManfred Kulmitzer
Leiter Informationsmanagement
Zürcher Kantonalbank

11.30

Ethics and omnichannel CRM driven by Data Science

  • Are predictive models favorable for customers or for the bank P&L?
  • How to ensure, that data science is driving sales of solutions that fit given needs of customer?
  • Possible new ways how to identify customer needs – from assumptions/projection driven approach to prognosis.
  • Can we ensure that customers buy solutions which fit their needs? Importance of omnichannel ecosystem.
  • Is data science supporting equal opportunities?
  • Financial life of customers – what are the lessons learned and challenges when bank is leading customers to financial prosperity?

Jana Fitzka Daniel Kristof

Jana Fitzka, Senior Retail Business Development Manager, Group Retail Strategy, Erste Group Bank, und
Daniel Kristof, Head of Customer Solutions and Design, Retail Division, Ceska Sporitelna – Erste Group Bank

12.00

Vertriebssteuerung mit Hilfe von Data Mining

  • Bessere Kundenberatung dank Kundenscoring?
  • Erfolgsfaktoren für die Einführung im Unternehmen
  • Analyse mit externen Daten – Wie geht man damit um?

Patrick BrunschwigPatrick Brunschwig
Leiter Information Management
Migros Bank AG

12.30

Gemeinsames Mittagessen

13.30

ML in der Finanzindustrie

  • Was ist ML?
  • Supervised Learning
  • Unsupervised Learning
  • Re-inforcement Learning
  • Wo kann ML im Banking eingesetzt werden?
  • Portfolio Management mittels Re-inforcement Learning
  • ML in Produktion, wie geht das?

Cristian AnastasiuCristian Anastasiu
Datascience Consultant
Amazon Webservices

14.00

Hybrid Chat – Können Chatbots wirklich Kunden begeistern und gleichzeitig die Effizienz steigern?

  • Kunden sind bereit für Conversational AI
  • Stolpersteine auf dem Weg zur Skalierung
  • Hybrid Chat – weit mehr als die Automatisierung von Kundenanfragen

Florian NägeleFlorian Nägele
Head Omnichannel & Touchpoint Management
Helvetia Versicherungen

14.30

Kaffeepause und Networking

15.00INTERNATIONAL KEYNOTE

Security und Cyber Crime

How to Protect Financial Organizations in a Hyper-Digitalized Era – from the Eyes of an Israeli Ex-Military Cyber Expert

The financial sector has been going through massive digital transformation in the last few years. Open APIs, open and multichannel banking, and the transition to the cloud have been only a few of the changes we have seen. The role of the software developers and technology experts in banks has strengthened, as financial institutions began to view themselves more and more as tech organizations, more than anything else. The digital transformation of financial institutions has placed cyber-security at the forefront of everyday conversation – both of executives and board members. Cyber-security is no longer viewed as a «silo» within the organization, but as a concept that needs to be maintained across the organization. The main challenge has been to transform cyber (or IT) security from a «protect» function, to a business enabler. What is the view of an Israeli ex-military cyber-security expert, who is supporting the CISOs of global financial institutions across the world, on this issue? This keynote will address this question in depth and give real-life examples from across the world.

Reuven AronashviliReuven Aronashvili
Founder & CEO
CYE Security, Israel

Banking by Blockchain

15.45

Banking in blockchain-powered smart economy

Lili ZhaoLili Zhao
Director, Ecosystem Growth
NEO Global Development

16.15

Zusammenfassung der Tagungsinhalte und Abschlussdiskussion

16.30

Ende der EUROFORUM-Konferenz Bank-IT