Three lines of defence

Interne Kontrolle und Überwachung EUROFORUM Tagung5. Mai 2015, Rüschlikon

Marion Birnfeld
Hans-Ulrich Pfyffer, unabhängiger Verwaltungsrat/Bankrat, Pfyffer Governance erklärt „Die Bedeutung des „Three-lines-of-defence“ Modells


Das Modell der „Three-lines-of-defence“ hat in letzter Zeit stark an Popularität gewonnen. Das als Folge der 8. EU-Richtlinie…- See more at ...


Schutz erhöhen und Kosten sparen

Als Folge der beschleunigten Komplexität, zunehmenden Regulierungen und ungewollten Ereignissen haben Unternehmen die Überwachung und Kontrolle in den letzten Jahren ausgebaut. Bereits bestehende Funktionen wie Interne Revision oder Risiko Management wurden verstärkt, während andere Aufgaben wie Compliance neu ins Leben gerufen wurden. Parallel dazu wurde das interne Kontrollsystem besser dokumentiert und wird nun jährlich durch die Revisionsstelle geprüft.

Mit dem vom Europäischen Dachverband der Revisionsinstitute ins Leben gerufenen Konzeptes «Three lines of defence» besteht eine Grundlage, die die Interaktion und Abstimmung der beteiligten Funktionen und Systeme veranschaulicht.

Das Ziel dieser Konferenz ist es, die einzelnen Elemente eines «Verteidigungsdispositivs» vorzustellen und die Schnittstellen zu weiteren Funktionen aufzuzeigen. Dadurch sollen die folgenden Fragen beantwortet werden:

  • Wie kann der Schutz für die Unternehmen weiter erhöht werden?
  • Wie können die Kosten im Zaum gehalten werden?

Neben Referaten zur Funktion und Arbeitsweise der einzelnen Elemente des «Three lines of defence» wie IKS, Risiko-Management, Compliance und Interne Revision werden in Paneldiskussionen mögliche Formen der Zusammenarbeit und Effizienzsteigerung besprochen.

Referenten:

  • Lukas Braunschweiler,
    CEO, Sonova Holding AG
  • Dr. Markus Braunschweiler,
    Leiter IKS-Kompetenzzentrum, Finanzverwaltung Stadt Zürich
  • Prof. PhD Flemming Ruud,
    Professor für Audit und Internal Control, Universität St. Gallen
  • Peter Kalberer,
    Leiter Group Compliance, Baloise Group
  • Roland Kläy,
    Sektorleiter RISK, Aargauische Kantonalbank
  • Kurt Meyer,
    Chief Risk Officer, Swissgrid AG
  • Markus Oppliger,
    unabhängiger Verwaltungsrat und Unternehmensberater, Oppliger Management Consulting
  • Hans-Ulrich Pfyffer,
    unabhängiger Verwaltungsrat/Bankrat, Pfyffer Governance
  • Dr. Klaus Rapp,
    Head of Internal Audit, Swisscom AG
  • Frank Schneider,
    Direktor, Eidg. Revisionsaufsichtsbehörde RAB
  • Susanne Seaman,
    Corporate Manager Internal Control, Lonza
  • Hanspeter Stocker,
    Partner Audit Corporate, KPMG


Das Zielpublikum:

Verwaltungsräte, CFOs, Mitglieder von Audit Committees, Führungspersonen von Überwachungsfunktionen

  • Revisoren
  • Leiter und Mitarbeiter von Internen Revisionsabteilungen
  • IKS Manager
  • Compliance Manager
  • Risiko-Management-Funktionen

sowie Vertreter von Regulatoren und externer Aufsicht.