5. Jahrestagung und Branchentreffpunkt

Communication Forum 2013

Erfolgreiche Corporate Communications – Ziele, Strategien, Umsetzung EUROFORUM Jahrestagung21. Juni 2013, Rüschlikon

Programm

Freitag, 21. Juni 2013

8.30
Empfang mit Kaffee, Tee und Gipfeli
Ausgabe der Tagungsunterlagen

9.00
Begrüssung und Einführung in die Thematik durch den Tagungsvorsitzenden
Dr. Matthias Wipf,
Publizist, Schaffhausen

9.10
Unternehmenskommunikation 2013: Es gibt keine Lösung – oder doch?

  • Organisationen, Chefs und Strategien: ein Überblick über die Corporate Communications
  • Medienwelt im Umbruch – und die Folgen für die Unternehmenskommunikation
  • Fazit: Berufsfeld und Berufsbild für Alleskönner?

Cyril Meier, Leiter Center for Communications, HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich

9.35
Kommunikation in einem anspruchsvollen Umfeld

  • Im Schaufenster der Öffentlichkeit und im Spannungsfeld der Interessen
  • Neue Medien und 7/24-Erreichbarkeit: Konsequenzen für die Unternehmenskommunikation?

Sonja Zöchling Stucki, Leiterin Unternehmenskommunikation, Flughafen Zürich AG, Zürich

10.10
Fragerunde mit
Cyril Meier
und Sonja Zöchling Stucki

10.15
Kaffee- und Kommunikationspause

10.45
Mediensprecher – zwischen Unternehmen und Öffentlichkeit

  • Die tägliche Arbeit: Zwischen aktivem Agenda Setting und Antworten auf Medienanfragen
  • Do's und Dont's im Umgang mit den Medien – und mit dem eigenen Management
  • Reputation Management und Krisenkommunikation, der Wandel durch Web2.0 – und konkrete lessons learnt

Urs Peter Naef, Stv. Leiter Media Relations und Mediensprecher, Migros-Genossenschafts-Bund (MGB), Zürich Gespräch und Plenumsdiskussion

11.20
Die Auswirkungen von Social Media auf die Arbeit der Mediensprecher

  • Blog, Twitter und Facebook – die erweiterte Klaviatur der Unternehmenskommunikation
  • Kommunikation fast rund um die Uhr: Mediensprecher als Informations-Jongleure auf allen Kanälen
  • Chancen und Risiken von Social Media – und was wir bei SWISS daraus lernen

Myriam Ziesack, Mediensprecherin, Swiss International Airlines, Zürich-Flughafen

11.50
Fragerunde mit
Urs Peter Naef
und Myriam Ziesack

12.00
Gemeinsames Mittagessen auf der Terrasse mit Blick über den Zürichsee

13.30 Gespräch und Plenumsdiskussion
Unternehmenskommunikation und Journalismus – Partner oder Gegenspieler?
Urs Ackermann, Leiter Medienstelle, Zürcher Kantonalbank (ZKB), Zürich
Simon Bärtschi, Stv. Chefredaktor, SonntagsZeitung, Zürich
Thomas Moser, Director Governmental Affairs & Communications, Johnson & Johnson Campus Switzerland, Schaffhausen/Zug
Peter Röthlisberger, Chefredaktor, Blick am Abend, Zürich
Diego Yañez, Chefredaktor, Schweizer Fernsehen SRF, Zürich
Moderation: Dr. Matthias Wipf, Publizist, Schaffhausen

14.20
Interne Kommunikation: Die «Königsdisziplin» im Wandel

  • Interne Kommunikation, ihr Stellenwert – und die Zusammenarbeit mit Media Relations, Marketing und Branding
  • Eine Disziplin erfindet sich neu: Was ist heute anders – und ist «neu» auch immer gut?
  • Muss Dialog wirklich sein – und was sind die Anforderungen an die Führungskräfte der Zukunft?

Pascal Lorenzini, Head of Communications Swisscom Network & IT

14.50
Kommunikation in Zeiten des Umbruchs: Aufbau einer neuen Marke von heute auf morgen

  • Die Rolle der internen und externen Kommunikation in Extremsituationen: lessons learnt
  • Wie durch gezielte Kommunikation das Vertrauen wieder aufgebaut wird
  • Aufbau einer jungen Marke mit langer Tradition: von Wegelin zu Notenstein

Dominique Meier, Leiterin Public Relations & Mediensprecherin, Notenstein Privatbank AG, St. Gallen

15.20
Fragerunde mit
Pascal Lorenzini
und Dominique Meier

15.30
Kaffee- und Kommunikationspause

16.00
Social Media – Chancen und Risiken für die Kommunikation

  • Social Media-Angebote wie Twitter und Facebook sowie Live-Streaming von Medienkonferenzen: direktere Ansprache der Bevölkerung als Legislaturziel des Zürcher Regierungsrates
  • Strategie und Guidelines für diese Social Media-Aktivitäten – und die Ausbildung der kantonalen Mitarbeitenden
  • Erfahrungen im Pilotjahr – und Tipps für andere Kantone und Gemeinden: Wo lohnt sich die Nutzung der Social Media und wo eher nicht? Wo sind die Vorteile, wo die Gefahren?

Susanne Sorg-Keller, Leiterin Abteilung für Kommunikation und Regierungssprecherin, Staatskanzlei des Kantons Zürich, Zürich

16.30 Gespräch und Plenumsdiskussion
Medienarbeit, PR und Lobbying – do's und dont's im Kampf um Aufmerksamkeit
Kaspar Haffner,
Director Communications & Public Affairs, Ford Schweiz, Wallisellen
Fred Lüthin, Leiter Kommunikation, WWF Schweiz, Zürich
Susanne Sorg-Keller, Regierungssprecherin, Staatskanzlei Kanton Zürich
Denise Stadler, Leiterin Medienstelle, Coop, Basel
Moderation: Dr. Matthias Wipf, Publizist, Schaffhausen

17.20
Ende der Jahrestagung und Networking-Apéro

Das GDI freut sich, Sie im Anschluss an die Veranstaltung zu einem Apéro begrüssen zu dürfen.



Nutzen Sie die Möglichkeit, die Diskussionen des Tages in einem informellen Rahmen weiterzuführen, Erfahrungen auszutauschen und berufliche Kontakte zu knüpfen und zu vertiefen!