Verschwindet die klassische IT?


interview

Frank Thonüs, Dell EMC
Thomas Ruppanner, DataStore AG
René Wettstein, Swisscom

Verschwindet die klassische IT: Wir wollen die Spannung vor dem Event nicht nehmen – aber ist dies eine Frage, die ihr euch auch schon oft gestellt habt?

Frank: Natürlich mache ich mir regelmäßig Gedanken darüber wohin es mit der IT, also unserem Geschäftsfeld, geht. Aber für mich ist die Frage nicht, ob die klassische IT verschwindet – in Zeiten von Cloud Computing, Big Data, IOT und Mobility sind Unternehmen mit rein traditionellen IT-Infrastrukturen nur noch begrenzt wettbewerbsfähig. Eine moderne und zeitgemässe IT ist ein fixer Bestandteil der Wertschöpfungskette des Business und eine klassische IT, wie wir sie die letzten Jahre hatten wird dieser Anforderung nicht mehr gerecht. Somit stellt sich mir vielmehr die Frage, wie schnell die Unternehmen die Transformation ihrer IT bewältigen können oder sogar müssen. Denn gemäss einer aktuellen Studie zum Thema sind nur rund 5% unserer Schweizer Kunden bereits vollständig transformiert.

Thomas: Das sehe ich ähnlich: die „klassische IT“ ist nach wie vor allgegenwärtig. Gründe dafür sind verschiedenen Ursprungs. Es gibt Apps, welche sich nicht portieren lassen aber einen wichtigen Stellenwert im Unternehmen haben, fehlende Budgets oder Prioritäten in der IT Strategie, Datenhaltungsthemen, … und so weiter. Dennoch sind wir uns alle einig, dass sich die Anforderungen an die IT und damit an die IT Erbringer innerhalb und ausserhalb der Unternehmen stark verändert haben. Wir müssen nach Lösungen suchen um dem gerecht werden zu können. Abreissen und neu bauen alleine löst aber das Problem nicht, vielmehr sollten sich die IT Abteilungen überlegen wie sie Infrastrukturen effizienter und gewinnbringender einsetzen können.

René: Ich gehe mit Thomas und Frank einig. Die Zukunft geht eindeutig in Richtung einer modernen, virtualisierten IT. Heute geht es vor allem darum, sich mit der richtigen IT-Strategie für diese zukünftigen Anforderungen zu rüsten. Nur so kann ein Unternehmen Wettbewerbsfähig bleiben. An hybriden IT-Modellen geht meiner Meinung nach dabei kein Weg vorbei. Mit hybriden Cloud-Modellen werden Unternehmen den Anforderungen nach Flexibilität, Effizienz und geringeren Kosten vollends gerecht.

…weiterlesen