2. Tag – Design Thinking

MITTWOCH, 14. JUNI 2017

9.00 – 17.00 Uhr

Innovations-Workshop für IT-Führungskräfte

 

Die Methode:
Der Informatiker, Larry Leifer (Universität Standford), und seine Kollegen entwickelten Anfang der 90er den methodischen Ansatz für Design Thinking (DT), um den wissenschaftlichen Aspekt der IT mit Nutzerbedürfnissen zu verbinden. Bis heute hat sich diese Methode als Ansatz für die Entwicklung von innovativen Produkt- und Geschäftsmodellen bewährt. In einem iterativen Prozess werden nutzerorientierte Lösungen interdisziplinär entwickelt. Dabei wird der Problemhorizont am Anfang deutlich definiert und mit unterschiedlichen Methoden die Bedürfnisse der beteiligen Personen herausgefiltert. Aufgrund dieser Basis entsteht eine Idee, welche als Prototyp umgesetzt und getestet wird.

In dem Workshop wird der Design Thinking Prozess methodisch beschrieben und anhand eines praktischen Beispiels von den Teilnehmern durchlebt.

Die Workshop Inhalte:

  • Theoretische Grundlagen über den DT-Prozess und die Methoden
  • Design Thinking Best Practices
  • Direkte Anwendung anhand eines Beispiels
  • Intensive Lernerfahrung durch direktes Feedback
  • Folien, Vorlagen & Tools für die eigenständige Anwendung

Die Seminarleiter:

Oliver Kempkens  Linda Lichel

Oliver Kempkens, Managing Director, ITMP Deutschland GmbH, Corporate Officer, ITMP AG
Linda Lichel, Senior Project Consultant, ITMP AG

IT Management Partner St. Gallen AG (ITMP) ist eine globale Transformationsberatung, die es Unternehmen ermöglicht, eine Denkweise, Infrastruktur und wettbewerbsfähige Produkt- & Service-Lösungen für eine digitale Welt zu schaffen.

Der ITMP-Ansatz ist durch den Prozess und die Methoden des Design Thinking geprägt, die Unternehmen dabei unterstützen, die Zukunft lebendig vorzustellen. Zu dem Angebotsportfolio zählen C-Level Consulting, DT-Projektdurchführung und Workshops.