Jahrestagung 2017

Grusswort

Digitale Transformation: Ohne Kulturveränderung ist alles verloren

Selten waren sich Politik, Medien, Wissenschaft und Praktiker so einig: Digitale Transformation ist die zentrale Herausforderung der nächsten Jahre. Wenn in der Regel über Digitalisierung geredet, diskutiert oder geschrieben wird, stehen technische Fragen im Vordergrund. Experten und vermeintliche Experten reden, diskutieren oder schreiben über Themata wie Blockchain, Quantencomputer, Verschlüsselung oder autonomes Fahren. Viele der Aussagen gehen auf der einen Seite von einer zukünftigen Allmacht der Informations- und Kommunikationstechnik und auf der anderen Seite von schneller und reibungsloser und widerstandsfreier Umsetzung bzw. Implementierung der neuen Technologien aus.

Seit fast 40 Jahren beschäftige ich mich fast täglich mit neuen Trends der Informations- und Kommunikationstechnik und ihrer Umsetzung in Wirtschaft und Gesellschaft. Eines habe ich in diesen vielen Jahren gelernt: Keine Technologie wird am Ende so implementiert, wie dies zu Beginn der Entwicklung prognostiziert wurde und was für manche wünschenswert ist, ist für andere der nackte Horror. Warum? Die Menschen sind am Ende entscheidend. Sie bestimmen was sie immer, selten und nie benutzen. Vor diesem Hintergrund ist der Umgang mit digitaler Kultur, d.h. den Menschen, ihren Einstellungen aber auch ihren Ängsten ein zentrales Thema bei der digitalen Transformation. Kulturwandel ist die schwierigste Herausforderung. Wenn z.B. die Mitarbeitenden in einem Unternehmen nicht verstehen, warum erfolgreiche physische Produkte mit Software angereichert werden sollen, ist der digitale Wandel in einem Unternehmen kaum möglich. Vor diesem Hintergrund wird Kultur und kultureller Wandel ein Phänomen sein, das sich wie ein roter Faden durch alle Vorträge ziehen wird.

Auf dem CIO-Forum 2017 mit dem Titel «Digitalisierung geht in die nächste Runde» werden neue erfolgreiche Projekte der Digitalisierung aus Sicht der Chief Information Officer und der IT-Abteilungen vorgestellt. Wir werden einen realistischen und professionellen Einblick in die führenden Strategien und Projekte prominenter CIOs im Rahmen der digitalen Transformation geben. Ziel ist es, einen fachlichen und gleichzeitig kritischen Einblick in den Stand der Beschäftigung mit Digitalisierung in all seinen Herausforderungen zu geben.

Sie erleben auf dem CIO-Forum 2017 hervorragende Referentinnen und Referenten aus unterschiedlichen Branchen und aus Unternehmen unterschiedlicher Grösse und Alters. Wie in den vergangenen Jahren ist das CIO Forum 2017 eine hervorragende Investition in Ihre eigene Weiterbildung und das eigene Netzwerk.

Ich freue mich, Sie am 13. Juni in Zürich begrüssen zu können.

Prof. Dr. Walter Brenner
Ihr
Walter Brenner